magma

magma 

 

warum wertvolle materie in dieser welt zur auflösung gezwungen wird.

bausteine und struktuen, die einerseits in sich selbst auflösend wirken und gleichzeitig sich selbst neu erschaffen.

in diesen sehr haptischen tafelbildern geht es um eruptionen, die die maloberfläche zum bersten bringen, strukturen erzeugen und wieder eine annäherung zu craqueluren und offenen, gebrochenen leinwandflächen evozieren.

damit sollen die schichten des bildaufbaus hinterfragt werden und gleichzeitig wird das dahinter zum vordergrund gemacht.

    © 2019 m..m p.

    > goldsnake < > silversnake <, 2016